Dieses Buch ist aus meiner Sicht ein echter Geheimtipp. Der Inhalt lässt erst einmal ein Horror bzw. Thriller Setting erwarten. Dem ist aber nicht so. Vielmehr entführt der Autor den Leser auf eine verlassene und arktisch wirkende Insel. Ich liebe den Norden und auch die Skandinavischen Länder und konnte mich so schnell einfühlen und mir die kleine Insel mit dem Leuchtturm und dem kleinen Wetterbeobachterhäuschen leicht vorstellen. Auch der blaue Himmel und das Meer sind allgegenwärtig und geben der Geschichte etwas fremdes und vertrautes zugleich.

Die Geschichte hat mich wahnsinnig gefesselt und ich habe das Buch in kürzester Zeit am Stück durchgelesen. Der Protagonist, aber auch Batis, ein seltsamer Einsiedler, sind sehr reale, greifbare und authentische Charaktere. Ganz oft ging es mir so, dass mich die Gedanken und die Reaktion der beiden Hauptpersonen der Geschichte überrascht hat, für mich aber absolut nachvollziehbar war. An mehreren Punkten muss ich sagen, hätte ich genauso reagiert. Ein Umstand, der mir erst später, beim darüber Nachdenken so klar geworden ist und den Roman einen noch ein Stück näher bringt.

Der Schreibstil ist aus der Ich-Perspektive erzählt, auch das trägt dazu bei, dass man noch näher am Erzähler ist. Der Autor liefert dem Leser Stück für Stück Informationen aus dem Leben der Protagonisten und berichtet dabei auch aus der Kindheit und Vergangenheit der Personen. Das macht er auf eine ganz lebendige Weise und so taucht man immer mehr in die Geschichte ein. Man findet sich plötzlich in dem kleinen Häuschen der Wetterstation und erlebt mit Haut und Haaren mit, wie die seltsamen Wasserwesen versuchen einzudringen.

Fazit: Der Roman lässt sich schwer in ein Genre einordnen. Ich fand ihn wahnsinnig spannend, die beschriebene Insel wunderschön und das Abenteuer, das der irische Wetterbeobachter mitten im einsamen Meer erlebt befremdend, erschreckend aber auch wahnsinnig spannend und interessant. Ein echtes Highlight ist für mich das Ende. Eine perfekte Geschichte, rundherum. Daher eine seltene Maximalbewertung von fünf Sternen!

Wertung in Sternen

star star star star star

Über das Buch

im_rausch_der_stille-9783596165575_xxlTitel: Im Rausch der Stille
Autor: Albert Sánchez Piñol
Verlag: S. Fischer Verlag
Übersetzung: Angelika Maass
Erschienen: 28. Oktober 2005
Seiten: 256 Seiten

Klappentext anzeigen
verfasst von Tobi

Kommentar verfassen