Zum Jahresanfang habe ich eine kleine Blogparade „Mein liebster Leseplatz“ gestartet. Über einen Monat hattet ihr die Möglichkeit euer liebstes Nest zum Lesen vorzustellen. Einige von euch haben das gemacht und die unterschiedlichsten Ecken gezeigt, in denen sie sich zum Lesen zurückziehen und es genießen in die unendliche Welt der Bücher abzutauchen.

Meinen liebsten Leseplatz, meine Hängematte, habe ich euch ja schon gezeigt. Folgend findet ihr die schönsten Leseplätze von anderen Viellesern. Eine ganz schöne Mischung aus kuscheliger Ecke im trauten Heim bis zum liebsten Platz am See ist alles dabei.

Wer gerne mehr Leseplätze sehen möchte, der kann bei Kerstin im Blog vorbei schauen. Sie hat eine Serie, in der sie die schönsten Leseplätze von Büchermenschen vorstellt.

Ich danke allen, die an der Blogparade teilgenommen haben. Nachdem mein Blog ja erst zwei Monate alt ist und noch nicht so bekannt ist, hat mich das sehr gefreut. Schön, dass ihr mitgemacht habt und dabei seid.

verfasst von Tobi

    7 Kommentare

  1. hadassa 5. Februar 2015 at 16:43 Antworten

    Ui, als Mann bist du aber ein seltenes Tier in der Masse der Buchbloggerinnen. Ich habe dich gleich mal freudig abonniert 🙂 Viele Grüße aus Israel,
    Hadassa (die mit dem Lieblingsleseplatz auf Kerstins Blog heute)

    • tobi 5. Februar 2015 at 19:44 Antworten

      Hallo Hadassa,

      schön, dass es dir hier gefällt! Oh ja, das hab ich schon gemerkt. Fast alle Buchblogger sind Frauen. Aber das macht nichts. Zwar lese ich nichts aus dem New-Adult-Vampir-Mystery-Genre, aber ich merke dann, dass es doch viele Schnittstellen mit den anderen Bloggern gibt. Dein Blog ist ja auch echt interessant, insbesondere auch wegen deinem Hintergrund (was du wahrscheinlich öfters hörst). Da muss ich mal genauer stöbern.

      Liebe Grüße
      Tobi

      • hadassa 6. Februar 2015 at 18:39 Antworten

        Ja, höre ich tatsächlich öfter. Allerdings darf man bei mir nicht zu viel zum aktuellen Tagesgeschehen oder gar Politik erwarten, denn ich habe irgendwann entschieden, einfach aus meinem sehr normalen Leben zu bloggen. Das liegt mir mehr 🙂

        LG,
        Hadassa

  2. Pingback: Mein liebster Leseplatz Blogparade | lesestunden 5. Februar 2015 at 19:32

    […] Aktion läuft bis zum 5. Februar 2015. Anschließend sammel ich alle Beiträge nochmal in einem eigenen Blogpost. Gerne könnt ihr auch mit dem Hashtag #leseplatz twittern, dann wird euer Blogpost auf meinem […]

  3. Kerstin Scheuer 6. Februar 2015 at 15:37 Antworten

    Hallo Tobi,

    vielen Dank für die nette Zusammenfassung der tollen Leseplätze.
    Echt lieb von Dir, dass Du meine Serie noch einmal so aktiv beworben hast. Auf dass die März-Termine genauso schnell vergeben sind wie die im Februar. (Ich bin da noch an einigen echt interessanten Leuten dran. 😉 )

    Alles Liebe
    Kerstin

  4. Seitenfetzer 6. Februar 2015 at 18:57 Antworten

    Ave,
    eine schöne Rezension und mit schönen Bildern untermalt, allerdings hast du dich beim Teilsatz „die als weite Steinfelder sich weit über die Insel erstrecken “ wohl ein wenig zu sehr in Begeisterung geübt, oder? 😉

    Warst du selbst schonmal in Island?

    Der Gedanke an Metal in Island verwundert mich eher weniger, da ich neulich erst den Film „Metalhead“ gesehen habe – eine isländische Produktion, in der es um Verlust aber auch um den Konflikt zwischen eher „modernem“ Metal und den Gebräuchen eines kleinen Dörfleins geht. Ich weiß ja nicht, ob und was für Filme du so schaust. ^^

    Mit freundlichen Grüßen,
    Seitenfetzer

    • tobi 6. Februar 2015 at 19:59 Antworten

      Hallo Seitenfetzer,

      mit meiner Beschreibung habe ich keineswegs übertrieben, wobei man sich das schwer vorstellen kann, wenn man nicht da gewesen ist. Im südlichen Hochland beispielsweise gibt es um die großen Vulkane riesige Lavafelder. Ein Beispiel ist die Laki Kraterreihe, hier ein Bild wo man das ganz gut sieht: http://bit.ly/1EMmBpz

      Ich war schon in Island und kann nur sagen, dass die Insel einfach wunderbar ist. Aber ich glaube das merkt man ein bisschen bei meiner Rezension 😉

      Ich schau sonst nur wenig Filme aber der Film ist ja echt ein Geheimtipp. Es gibt auch einige bekannte isländische Autoren. Die hab ich auf meiner Liste und eines auf meinem SuB. Da bin ich gespannt, die Isländer lesen ja sehr viel was man durchaus verstehen kann, die meiste Zeit im Jahr ists bei denen ja düster und dunkel.

      Liebe Grüße
      Tobi

Kommentar verfassen