Fotografie und das Lesen passt irgendwie zusammen. Ich bin mir noch nicht so richtig sicher woran das liegt, aber irgendwie lieben Bibliophile auch Fotografie. Zumindest unterstelle ich das, nachdem ich festgestellt habe, dass viele Buchblogger auch gerne zur Kamera greifen. Ich gehöre auch dazu und zähle das Fotografieren schon seit vielen Jahren zu meinen Hobbies.

Früher habe ich jede Gelegenheit genutzt, bin mit der Kamera mitten in der Nacht durch die leere Stadt, die dann doch nie so richtig verlassen ist, bin ganz früh zum See gefahren und hab die ersten Sonnenstrahlen im Morgennebel abgelichtet oder habe Makros mit Blumen und Wasser gemacht. Schwerpunkt war für mich dennoch immer Landschaftsfotografie. Egal ob hier in Deutschland oder irgendwo auf Reisen. Mittlerweile ist ein wenig die Luft raus und ich fotografiere primär im Urlaub und eben die gewöhnlichen Schnappschüsse von der lieben Familie.

Eigentlich schreibe ich an dieser Stelle aus mehreren Gründen über Fotografie. In erster Linie um alle Leser von Lesestunden darauf vorzubereiten, dass es hier auch regelmäßig gute Bildbände über Fotografie zum sehen gibt. Ich liebe den hohen Norden, das Meer und kleine und auch große Inseln. Deshalb bin ich auch so verrückt nach dem Mare Verlag, der sowohl hinsichtlich Literatur, als auch der Fotografie bei mir genau den richtigen Nerv trifft. Die skandinavischen Länder, der Atlantik, die Nordsee, das sind alles Ecken von denen ich nicht genug bekommen kann. Also haltet euch fest, bald könnte hier ein echt guter Bildband auftauchen.

Zum anderen möchte ich euch natürlich meine Fotos nicht vorenthalten. Es gibt zahlreiche Bilder, insbesondere einige die ich auf meinen Reisen in den Norden geschossen habe, die ich nicht veröffentliche, die meine ganz privaten Schätze sind. Aber in den vielen Jahren habe ich auch einige schöne Fotos immer wieder im Internet veröffentlicht. Einen Überblick findet ihr auf meiner Homepage.

Den dritten Grund werde ich in einem künftigen Beitrag genauer erläutern. Es geht um den eigenen Bildband. Um diesen Beitrag nicht zu sprengen später dazu mehr.

Wie sieht das bei euch aus, fotografiert ihr gerne? Stellt ihr eure Fotos auch online aus? Was sind eure Schwerpunkte? Welche Bildbände sind eure Favoriten?

Eine kleine Auswahl meiner Fotos:

autumn sun

autumn sun

piece by piece

piece by piece

meadow of delight and sadness

meadow of delight and sadness

a day without rain

a day without rain

windless

windless

 

verfasst von Tobi

    12 Kommentare

  1. WortGestalt 9. April 2015 at 22:07 Antworten

    Ich zumindest kann deine These bestätigen, bibliophil und mit einer Schwäche fürs Fotografieren ausgestattet, wobei ich das früher mehr ausgeleben konnte, aber hoffentlich später wieder mehr Zeit dafür finden werde. Mich hat dabei oft das Morbide von alten Ruinen und Friedhöfen gelockt, aber auch die Farben des Herbstes, Blätter im Wasser, ein sumpfiges Waldgebiet mit langen Schatten, solche Sachen.

    Die Fotos hier finde ich schlichtweg grandios, das Licht ist fantastisch, auf jedem einzelenen Bild, ganz toll, ehrlich! 🙂

    Bildbände finde ich schon reizvoll, habe aber selbst nur einen einzigen in meinem Besitz, ein Band von Scott Caan mit wirklich ganz tollen Bildern, sehr ausdrucksstark, schaue ich mir immer gern an. 🙂

    Viele liebe Grüße, Philly von WortGestalt-BuchBlog

    • tobi 10. April 2015 at 20:33 Antworten

      Hallo Philly,

      mir geht es da ähnlich wie dir. Ich habe mir früher auch wesentlich mehr Zeit fürs Fotografieren genommen. Der Herbst ist auch ein echt schönes Thema.

      Herzlichen Dank für dein Lob! Schön, dass dir die Fotos gefallen.

      Na da bin ich gespannt wie dir die Bildbände zusagen, über die ich hier bloggen werde. Habe ja auch nicht so viele, aber schon ein paar, die echt gut sind.

      Liebe Grüße
      Tobi

  2. Sandra 10. April 2015 at 17:46 Antworten

    Lieber Tobi,

    mir geht es so wie dir. Ich liebe das Fotografieren genauso wie Bücher und versuche in der Nische, beidem Raum zu geben. Bildbände mag ich ebenfalls sehr, v.a. die zahlreichen Bände von National Geographic haben es mir sehr angetan. Im Moment fotografiere ich meistens nur für den Blog, Landschafts- oder Makroaufnahmen habe ich schon länger nicht mehr gemacht. Doch irgendwann wird mich die Lust schon wieder packen 😉

    Wunderschöne Fotos übrigens!

    Liebe Grüße
    Sandra

    • tobi 10. April 2015 at 20:38 Antworten

      Liebe Sandra,

      so ein Blog und Fotografien, dass passt gut zusammen und mit schönen Fotos kann man einen Blog einfach aufwerten.

      Oh ja, National Geographic ist super, da besteht kein Zweifel. Da habe ich auch ein paar Bücher im Schrank stehen. In der Fotoszene führt ohnehin kein Weg an National Geographic vorbei. Wenn man dann so ein Buch in die Hand nimmt, dann bekommt man wieder richtig viel Lust aufs Fotografieren.

      Liebe Grüße
      Tobi

  3. Anette 10. April 2015 at 18:58 Antworten

    Das sind wirklich tolle Fotos! Schönes Wochenende!

    • tobi 10. April 2015 at 20:38 Antworten

      Liebe Anette,

      herzlichen Dank, schön, dass dir meine Fotos gefallen!

      Liebe Grüße
      Tobi

  4. Norman Weiß 11. April 2015 at 22:17 Antworten

    Lieber Tobi,
    sehr schöne Fotos. Ich mache selbst leider nur Schnappschüsse. Und Bildbände kaufe ich eher selten, außer Ausstellungskataloge (https://notizhefte.wordpress.com/2014/01/07/zwei-ausstellungen-irokesen-und-barbara-klemm/).
    Aber ich nenne mal zwei interessante Fotoblogs, auf denen mir viel Bilder gefallen:
    http://www.tokography.com
    http://photographierer.de
    Viele Grüße
    Norman

    • tobi 13. April 2015 at 9:47 Antworten

      Lieber Norman,

      es gibt echt viele schöne Fotos im Netz. 500px.com ist so eine Seite, die da eine echte Fülle bietet. Tokography hat auch echt schöne Fotos, das muss man echt sagen.

      Bildbände sind immer so eine Sache, man muss die Ruhe haben, sie durchzublättern. Hin und wieder packt es mich dann aber und dann bin ich schon froh, sie im Schrank stehen zu haben.

      Liebe Grüße
      Tobi

  5. Tine 12. April 2015 at 10:56 Antworten

    Wow, richtig tolle Bilder!!!! Ich bin beeindruckt!
    Ich fotografiere auch gerne, aber längst nicht auf deinem Niveau. Und in letzter Zeit leider immer mehr mit der Handykamera!

    • tobi 13. April 2015 at 9:50 Antworten

      Hallo Tine,

      vielen Dank! Die Kameras in Smartphones sind echt schrecklich, aber man hat das Ding halt immer griffbereit, weshalb ich gut verstehen kann, das so viele ihr Smartphone zücken. Ich hab dann doch immer meine dicke Spiegelreflex dabei, am Ende lohnt sich das dann doch 😉

      Liebe Grüße
      Tobi

  6. Anika 12. April 2015 at 19:44 Antworten

    Huhu,
    mein Kommentar bei FB ist wohl weg, weiß auch nicht warum. Dann schreibe ich halt hier…
    Ich fotografiere auch schon lange Jahre. Hab schon Leute fotografiert, aber auch Landschaftsfotografie macht mir Spaß. Deine bilder sind echt toll. Ein eigenes Bildband wäre auch ein Traum.

    LG
    Anika

    • tobi 13. April 2015 at 9:52 Antworten

      Liebe Anika,

      vielen Dank für das Lob! Was das Thema eigener Bildband angeht, werde ich auch noch etwas schreiben. Das geht mittlerweile recht einfach, man muss natürlich aber ein wenig Zeit investieren.

      Liebe Grüße
      Tobi

Kommentar verfassen