Hallo, ich bin Tobi und blogge hier über Bücher und alles rund um Literatur.
KATEGORIE

Zwei Mal habe ich schon einen Fragebogen in die Welt entlassen. Beide wurden von vielen beantwortet und ich finde es spannend zu sehen, wie das mit den Büchern, dem Lesen und Bloggen bei euch so läuft. Diesmal habe ich einen ganzen Sack von Fragen, die ich euch aus purem Eigennutz stellen möchte. Ich will richtig gute Büchertipps und mit meiner kleinen Auswahl an Fragen möchte ich versuchen sie euch zu entlocken. Ich hoffe ja sehr, dass wieder ein paar Blogger und Vielleser Zeit und Muse finden, sie zu beantworten. Momentan schwindet mein Stapel ungelesener Bücher recht schnell dahin, da muss ich bald für Nachschub sorgen und das soll natürlich nur vom Feinsten sein.

Beitrag weiterlesen

Vor einiger Zeit ging die Beantwortung der Frage „warum ich lese“ um, die viele Blogger unter #warumichlese aufgegriffen haben. Zumeist hat sie zu vielen mit Pathos geschwängerten Bekundungen geführt und zwei Dinge deutlich gezeigt: Einmal, dass Buchblogger das Lesen lieben (wenig überraschend) und zum anderen, dass sie gerne darüber reden (auch wenig überraschend). Warum greife ich also dieses Thema hier auf? Weil diese Frage zu simpel ist und der ganzen Sache nicht gerecht wird. Oder anders ausgedrückt: Weil sie meine Neugierde geweckt hat und ich nun mehr darüber erfahren möchte, was ihr wie, wann und wieso lest. Weil es sehr spannend ist, einen Blick in die Lesekultur von Buchblogger (und allen, die dieser Szene zugetan sind) zu bekommen. Daher habe ich wieder eine Reihe von Fragen aufgestellt, die ein wenig Licht in eine Sache bringen sollen, die sonst zumeist hinter verschlossener Tür stattfindet.

Beitrag weiterlesen

In vielen Interviews mit Buchblogger liest man am Rande immer wieder, wie sie sich organisieren, wie sie bloggen und was sich so hinter den Kulissen ihres Blogs abspielt. Ein großes Ding ist das aus meiner Sicht nicht, aber trotzdem finde ich es immer spannend zu lesen, wie andere Blogger so zu ihrer „Blogarbeit“ stehen. Den Begriff treffe ich immer wieder an und bin dann immer etwas irritiert, weil das Bloggen für mich so gar nichts mit Arbeit zu tun hat und wenn es im Ansatz Arbeit für mich bedeuten würde, dann würde ich es nicht mehr machen, denn das Bloggen ist für mich reines Vergnügen. In diesem Beitrag geht es also ein bisschen darum, wie sich das Bloggen bei mir so gestaltet und, was viel spannender ist, wie ihr das denn alles so macht? Ein kleiner Fragenkatalog soll euch ein paar Details aus eurem Bloggeralltag entlocken.

Beitrag weiterlesen