Hallo, ich bin Tobi und blogge hier über Bücher und alles rund um Literatur.

Mit der Reaktion auf meinen Beitrag über die Analyse von Buchblogs habe ich gesehen, dass Buchblogger Statistiken lieben und ganz verrückt danach sind. Mir selbst geht es da nicht anders und bei dem eigenen Blog möchte man schon wissen, wie er aus der Sicht der Besucher wahrgenommen wird. Natürlich ist für mich mein eigener Lesegeschmack und die eigenen Vorstellungen darüber, wie ich mir meinen Blog wünsche maßgebend, aber wenn das, was ich schreibe keinen interessiert, oder wenn die Aufmachung so gar nicht beim Besucher ankommt, gibt das schon Anlass etwas zu ändern.

Um einen Einblick zu bekommen, wie die Besucher von meinem Blog diesen nutzen und wahrnehmen, habe ich zwei Quellen genutzt:

  • Um die Besucherflüsse zu tracken, nutze ich auf Lesestunden die Web Analytics Lösung Piwik. Die liefert allerhand Daten und gibt einen guten Einblick.
  • Mit einer kleinen Umfrage auf Polldaddy habe ich versucht die Themen abzufragen, die man nicht aus einem Analysetool heraus bekommt. Es haben 43 Leser von meinem Blog teilgenommen.

Ich glaube, dass mein Buchblog nun nicht komplett außergewöhnlich ist und völlig aus der Reihe tanzt. Daher auch der eher allgemein benannte Titel dieses Beitrages, denn vieles, was sich aus meinen Auswertungen herauslese, lässt sich sicher auf andere Blogs übertragen. Natürlich aber nicht uneingeschränkt. Die Aussagekraft eines Fragebogens mit 43 Teilnehmer ist nur begrenzt. Und auch Randbedingungen, wie beispielsweise die Art und Weise, wie ich mit Social Networks umgehe, lässt sich nicht ohne Weiteres auf jeden Buchblogger übertragen. Trotzdem glaube ich, dass sich bezogen auf bestimmte Teilaspekte einige in meinem Blog wiederfinden und von diesen Einsichten profitieren könnten.

Vorneweg zum Datenschutz: Sowohl Piwik, als auch die Umfrage ist anonym und lassen keine Rückschlüsse auf Einzelpersonen zu. Die sind hier auch gar nicht von Interesse. Spannend ist, wie die Gesamtheit der Besucher den Blog wahrnimmt.

Ebenso möchte ich an der Stelle auch wieder zu einem gesunden Maß an Skepsis aufrufen. Für einen anderen Blog kann sich die Situation ganz anders darstellen. Zudem ist die Datenbasis, insbesondere von Piwik nicht schlecht, aber sicherlich nicht der Weisheit letzter Schluss und alleine schon aus technologischen Gründen mit Unschärfen behaftet.

Um die Daten schön aufzubereiten, habe ich eine Infografik erstellt, die einen Überblick geben soll. Folgend kommt dann eine Interpretation der Daten, denn das Ziel ist es zu vergleichen und Aktionen aus diesen Zahlen und Übersichten abzuleiten. Was kann man besser machen, mit wem hat man es zu tun, wie gehen die Besucher mit den Inhalten um.

Hier also erstmal die Infografik:

Infografik
Beitrag weiterlesen