Gewinnspiel zum Welttag des Buches: Henry James

Heute ist Welttag des Buches und es ist natürlich klar, dass es auch auf lesestunden wieder ein Gewinnspiel gibt. So eine Tag muss natürlich gefeiert werden und dazu hab ich wieder ein ziemlich gutes Buch zum Verlosen. Eine Dame von Welt von Henry James, das erst im Januar dieses Jahres als schmucke Neuauflage im Aufbau Verlag erschienen ist. Das Buch ist eine schöne Novelle im ganz typischen Stil von Henry James und ideal um in die Welt dieses Autoren hinein zu schnuppern.

Eine ausführliche Rezension zu dem Buch findet ihr natürlich hier im Blog: Eine Dame von Welt von Henry James.

Um zu gewinnen, müsst ihr hier nur kommentieren und schreiben, wer aus eurer Sicht eine Dame von Welt ist und warum das so ist. Ganz egal ob Romanfigur, Filmheldin, Promi oder jemand, den ihr kennt.

Ihr habt dieses Wochenende Zeit mitzumachen. In den Lostopf kommen also alle, die bis einschließlich Sonntag dem 24.04. hier kommentieren. Vergesst nicht eure Email Adresse anzugeben, damit ich den Gewinner benachrichtigen kann, der auch hier in diesem Post nochmal verkündet wird. So und jetzt haut in die Tasten und kommentiert fleißig. Ich bin schon auf die Antworten gespannt.

39 Kommentare

    1. Meiner Meinung nach ist eine Dame von Welt eine Frau, die in vielen Jahren noch über die Landesgrenzen hin weg bekannt ist. . Zum Beispiel wie Mutter Theresa

  1. Puh, gute Frage. Ich bin ja der Meinung, dass es in der heutigen Zeit fast keine Damen mehr gibt. Nach langem Überlegen würde ich sagen: Angelina Jolie. Sie kann elegant und zurückhaltend sein, ist schön und dabei anmutig, und sie hat einen Plan von dem Elend dieser Welt und sie engagiert sich für wohltätige Zwecke.

  2. Eine Dame von Welt? Das ist ja ein Begriff den man sehr großzügig interpretieren kann. 😉 Auf die Schnelle fällt mir da Isabella Augusta Gregory ein, oder schlicht: Lady Gregory. Eine irische Dramatikerin die es sich (zusammen mit William Butler Yeats) zur Aufgabe gemacht hatte die traditionelle irische Literatur zu fördern. Ihr Motto war zeitlebens „To think like a wise man, but to express oneself like the common people.“

  3. Hallo und vielen Dank für dieses schöne Gewinnspiel! Für mich ist Christiane Amanpour eine Dame von Welt, weil sie als Journalistin international unglaublich viel gesehen, darüber berichtet hat und auch aus Krisengebieten vor Ort live mit dabei war und dafür gesorgt hat, Informationen aus erster Hand zu liefern.

    Viele liebe Grüße
    Katja

  4. Hallo,

    tolle Aktion zum Welttag des Buches. Für mich eine absolute Dame von Welt ist Königin Silivia, die Frau hat eine besondere Ausstrahlung.
    Wünsche einen schönen Tag.
    LG Sonja

  5. Nach „Drehung der Schraube“ muss ich unbedingt noch mehr von Henry James lesen.
    Aus der Beschreibung des Aufbau-Verlages zum vorgestellten Buch“Bestechend frisch erzählt Henry James von einer unerschrockenen Amerikanerin, die die zugeknöpfte Welt der europäischen Aristokratie aufmischt, um sich gegen alle Konventionen ihren Platz zu erkämpfen.“
    Für mich reicht auch schon das kleine Deutschland um Damen von Welt zu finden: Für mich z.B. Elke Heidenreich. Mutig, tapfer, unerschrocken kämpft sie in der Welt der Literatur für das gute Buch.
    LG, Thomas

  6. Mein Blick schweifte zunächst in der Vergangenheit, aber danach konturierte sich sofort ein Bild vor meinen Augen: Das von Emma Watson. Viele Schauspieler erscheinen in Verfilmungen wie fabelhafte Kunstwerke, in denen Szenerie, Drehbuchhandlung, Schauspielleistung und Musik wie die Pinsel eines Malers ein schönes Portrait erschaffen. Emma Watsons Persönlichkeit scheint hingegen auch außerhalb der genau abgestimmten Scheinwerfer in einem schönen Licht. In ihren Bewegungen und ihrer Mimik ist eine Anmut, die keine Kälte ausstrahlt. Sie ist freundlich, ohne jovial zu sein, ein guter Interviewpartner, ohne sich clownesk mit allem und jedem gemein zu machen, intelligent, ohne intellektuell wirken zu wollen. Das Besondere an ihr ist, in allgemeinen und alltäglichen Situationen eine charismatische Persönlichkeit zu sein. Das ist, so denke, ich was eine Dame von Welt ausmacht: Einen kleinen Zauber in eine ansonsten nichtmagische Welt zu tragen.

  7. Ich schließe mich einigen an und behaupte die Queen ist eine wahre Dame von Welt. Sie hat sich noch nie daneben genommen, erfüllt treu ihre Pflichten und reiste schon mehrmals rund um den Globus.

  8. Wesentlich einfacher wäre es Frauen zu nennen die alles andere als eine Dame von Welt sind, speziell unter den lebenden 😉

    Für mich wäre „die“ Dame von Welt schlechthin Cora Crawley aus Downton Abbey. Charmant, gebildet mit ausgezeichneten Manieren, stets perfekt angezogen und gestylt und dies ohne hochmütig zu wirken.
    Die Queen ist zweifelsfrei eine Lady, allerdings fehlt mir bei ihr etwas das Herz.

  9. Marlene Dietrich. Sie hat so viel bewegt, vor allem im Zweiten Weltkrieg. Immer trat sie nah – und zugleich unnahbar auf, hatte Klasse und Stil – wie eine richtige Dame von Welt!

  10. Eine Dame von Welt ist eine Dame, die ihre Vergangenheit hinter sich gelassen hat und sich, den Moment genießend, auf die Zukunft freut. Sie hat schon vieles gesehen und schon vieles erlebt, aber nichts davon konnte ihr den Boden unter den Füßen wegziehen. Sie hat aus allem immer nur das gezogen, was ihr für ihren weiteren Weg nützlich schien. Sie passt sich den Gegebenheiten an, ohne jemals vergleichbar mit anderen zu wirken. Sie fühlt sich wohl, egal wo sie ist, weil es ihr ausreicht, sie selbst zu sein. Sie ist präsent, sie bildet sich, sie achtet auf sich. Das alles macht sie aus.

  11. eine dame von welt ist für mich eine Frau die einen bleibenden Eindruck nach ihrer Lebenszeit hinterlassen hat: wie maria oder Mutter Theresa
    Generationen später beeinflusst sie noch weitere lebenseindrücke und das ist so schön

  12. Irgendwie musste ich bei der Frage nach der „Dame von Welt“ sofort an Pippi Langstrumpf denken. 😉 Gibt es in der Verfilmung nicht eine Szene, in der Pippi sich als „echte Dame“ verkleidet? Und eine weitere Szene, in der sie bei einem Kaffeekränzchen durch ihr Verhalten aneckt, das eher un-damenhaft ist? Obwohl Pippi Langstrumpf eigentlich der Inbegriff einer „Anti-Dame“ ist, verfügt sie doch über eine Kompetenz, von der viele Damen nur träumen: Sie versteht es absolut, in Freiheit zu leben. 🙂

    Aber um deine Frage nun richtig zu beantworten: Cate Blanchett ist meines Erachtens eine Dame von Welt. Besonders in der Rolle der Elbenkönigin Galadriel. Sie verkörpert Eleganz und Schönheit, Würde und Weisheit, Autorität, sowie eine Ausstrahlung, die ihresgleichen sucht. 🙂

  13. Für mich ist meine liebe Freundin Tina eine Dame von Welt. Sie ist sehr belesen, kulturell interessiert und hat ein Talent für Sprachen. Eine Weltenbummlerin ist sie noch dazu. Vor jeder Reise informiert sie sich über das Land und die Gepflogenheiten. Sie hat viele Geschichten zu erzählen. Mit ihr wird es nie langweilig. Und noch dazu sieht sie der Dame auf dem Cover irgendwie ähnlich.

  14. Eine Dame von Welt ist für mich tolerant, intelligent und viel herumgekommen. Sie ist interessiert an allem Neuen und auch ein bisschen wagemutig. Eine konkrete Person fällt mir nicht dazu ein.

  15. eine Dame von Welt, das ist wohl eine Frau, die einfach eine sehr souveräne Persönlichkeit mit ruhigem Charisma ist. Da fällt auch mir spontan die Queen als „souveräne Leserin“ ein oder eine elegante Dame wie Coco Chanel

  16. Bei „Dame von Welt“ kam mir spontan Scarlett O’Hara aus „Vom Winde verweht“ in den Sinn. 🙂 Eine wirklich interessante Frage zum Welttag des Buches! Danke für die Gewinnchance. 🙂

    Liebe Grüße,
    Birgit

  17. Hallo Tobi
    Mütter sind die Damen von Welt, da sie ihren Kindern Liebe und wissen mit auf dem Weg geben und das von Generation zu Generation.
    Liebe Grüße
    Rudi

  18. Huch, was ein Glück, dass ich diesen Blog gerade heute entdeckt habe und an diesem fabelhaften Gewinnspiel somit noch teilnehmen kann 🙂
    Dass Welttag des Buches gewesen ist, wusste ich- Schande über mein lesebegeistertes Haupt – indes nicht.
    Also, nun aber zur Ausgangsfrage: eine Dame von Welt ist für mich nicht in einer einzigen Frau – auch wenn es viele rühmenswerte Promidamen gibt – zu finden. Für mich ist eine Dame von Welt eine moderne und dennoch zeitlose Erscheinung, die sich von nichts und niemandem lumpen lässt und für ihre Interessen einsteht, sich selber deshalb jedoch nicht unbedingt als Feministin begreift, sondern schlicht als weltgewandte und offene Person, der es, genau wie allen anderen Erdbewohnern, zusteht, das Beste aus ihrem Leben machen zu wollen. Die Dame von Welt ist zugleich elegant und keck, sie ist wandelbar, anpassungsfähig und sich dennoch selber treu. Sie hat kein starres Weltbild, sondern einen offenen Blick für das Geschehen um sie herum. Sie begegnet anderen Leuten freundlich, tolerant und selbstbestimmt. Ihr Selbstbewusstsein ist nicht affektiert, sondern natürlich. Selbstverständlich hat die Dame von Welt auch ihre Schwächen – doch statt sich derer zu schämen ist sie sich ihrer bewusst und darauf bedacht, die ‚positiven Samen‘ in ihr zu nähren.
    ..

  19. Puh, wirklich schwierige Frage, die du dir da ausgedacht hast. Prototypenmäßig habe ich irgendwie sofort eine Frau im Kopf, nur einen konkreten Namen habe ich nicht so schnell parat.
    Ich nenne jetzt einfach die Frau, die mir als erstes in den Sinn kam: Kate Winslet. Für mich eine der wenigen Schauspielerinnen, die noch Charakter verkörpern und nicht nur makelloses Aussehen. Ich mag außerdem den Kommentar von M.H.: Emma Watson ist wirklich toll! 🙂
    Ich wette, irgendwann fällt mir ein besseres Beispiel ein (also dann, wenn es zu spät ist), aber für den Moment, sollte das erst einmal genügen. 🙂

  20. Auch wenn das möglicherweise ziemlich kitschig ist, aber meine Verlobte ist eine Dame von Welt. Zumindest meiner Welt. Sie zeigt mir das Gute, das Schlechte und die Sehnsucht in mir, teilt ihre Freude, ihre Traurigkeit und all das, was einen Menschen ausmacht, mit mir. Sie ist mein Rettungsring, der mich über Wasser und mein Anker, der mich am Boden hält.
    Mag sein, dass die Frühlingsgefühle aus mir sprechen, aber mehr wollte ich nie von dieser Welt.

  21. Echt gut, das mit dem Foto! Dann mach ich auch noch schnell mit 🙂 Also eine Dame von Welt…hm… ich nehme meine Oma. Nicht etwa, dass sie elegant wäre, eher im Gegenteil. Am liebsten läuft sie mit Gummistiefel im Garten rum und kümmert sich um die Pflanzen. Aber sie kann irgendwie so viele Künste. Sie kann meisterhaft stricken, all die komplizierten Muster, die ich nie so schön hinbekommen werde wie sie, sie kann nähen, sticken, macht die leckersten Torten und Kuchen. Sie kennt so viele Geschichten und Märchen, als ob sie die ganze Welt bereist hätte, obwohl sie eigentlich abgesehen von Italien und Kroatien nirgends war. Sie malt auch ganz gut . Außerdem kann sie schöne Frisuren flechten und Blumen pressen und vieles, vieles mehr !

  22. Da mein absolutes Lieblingsbuch ‚Vom Winde verweht‘ von Margret Mitchell ist nehme ich Scarlett o’Hara (im Film gespielt von Vivianne Leigh) als meine Lieblingsdame von Welt 🙂

    lg, Jasmin (mine.kramer@gmx.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.