Hallo, ich bin Tobi und blogge hier über Bücher und alles rund um Literatur.

„Weil käufliche oder liederliche Lippen ihm dieselben Worte zugeflüstert hatten, glaubte er nur mäßig an die Unschuld dieser hier; da musste man wohl Abstriche machen, dachte er, übersteigerte Reden verbergen oft mittelmäßige Gefühle; als ergieße eine übervolle Seele sich nicht zuweilen in leeren Bildern, denn niemand kann seine Bedürfnisse oder seine Vorstellungen oder seine Schmerzen jemals angemessen ausdrücken, und die menschliche Sprache ist wie ein gesprungener Kessel, auf dem wir Melodien für Tanzbären trommeln, erweichen möchten wir eigentlich die Sterne.“
Gustave Flaubert ~ „Madame Bovary“

Gustave Flaubert, Madame Bovary