Hallo, ich bin Tobi und blogge hier über Bücher und alles rund um Literatur.

Seit ich mein erstes Buch von Henry James, Die Gesandten gelesen habe, bin ich irgendwie immer wieder auf den amerikanisch-britischen Autoren zurück gekommen und ohne mir darüber bewusst zu sein, habe ich seit diesem ersten Buch immer wieder etwas von ihm gelesen. Wahrscheinlich liegt es an seinem Stil, der unaufgeregt und entspannt ist. Ein Roman von Balzac knallt einfach rein, das ist wie eine Bombe, die explodiert. Henry James hingegen ist zurückhalten, gediegen, ganz entspannt und kommt ohne steile Spannungskurve aus. Dennoch liebe ich seine Bücher, denn in den feinsinnigen Beobachtungen und den wunderbaren Dialogen, finden sich so viele subtile, ganz menschliche Eigenheiten, die zu lesen ein richtig großes Vergnügen ist. Seine Novelle Daisy Miller ist 25 Jahre vor Die Gesandten entstanden und nachdem ich schon mehrmals über das Buch gestolpert bin und sie zu seinen bekannteren Werken zählt, war ich gespannt wie sie wohl ist.

Beitrag weiterlesen