Hallo, ich bin Tobi und blogge hier über Bücher und alles rund um Literatur.

Es ist noch gar nicht so lange her, da habe ich mein erstes Buch von Lucien Deprijck gelesen. Die Inseln, auf denen ich strande ist im Mare Verlag erschienen und so war das ein Gütesiegel, dass das Buch sicherlich sehr gut ist. Das hatte sich auch bestätigt und so war ich neugierig Deprijcks neuesten Roman zu lesen, der diesmal im schweizer Unionsverlag erschienen ist. Und da ist der Roman auch gut aufgehoben, denn es geht darin um eine Lustfahrt auf dem Zürichsee.

Beitrag weiterlesen

Schon seit einigen Jahren bin ich ein begeisterter Leser und Sammler der mare Klassiker, die meines Erachtens eines der schönsten Bücher sind, die dieser Tage auf dem hiesigen Buchmarkt erscheinen. Gefühlt werden schöne und hochwertige Neuerscheinungen von Klassikern immer seltener. Wer die entsprechenden Filter in der Buchsuche setzt, der wird feststellen, dass es zum Erkunden von gebundenen Klassikern, die in Kürze erscheinen, nicht einmal zehn Minuten zum Durchsuchen der gesamten Liste benötigt. Der mare Verlag ist einer der wenigen Verlage, die hier wirklich ganze Arbeit leisten und immer wieder wunderbare Bücher veröffentlichen.

Die mare Klassiker Reihe gibt es ja schon etwas länger. Sehr gespannt war ich aber auf das Buch Der Pavillon in den Dünen denn mit dem Buch geht eine neue Reihe an den Start, die ein kleineres Format, als die bereits bestehende mare Klassiker Bücher hat. Seitdem der Manesse Verlag seine Bibliothek der Weltliteratur eine Neugestaltung hat angedeihen lassen, habe ich mich gefragt, ob hier der mare Verlag nicht die damit entstandene Lücke füllt, denn kleine Büchlein mit Leineneinband und bibliophilen Schnickschnack gibt es nicht gerade viele.

Beitrag weiterlesen

Wenn in der von mir sehr geschätzten Klassiker Reihe vom mare Verlag ein neues Buch erscheint, dann kann ich da eigentlich nicht widerstehen. Auch wenn mir der Autor nichts sagt oder ich sollte eher sagen besonders dann, denn ansonsten sind bei den mare Klassikern einige von den ganz großen Namen vertreten. Stephen Crane muss also ein echter Geheimtipp sein und ob das tatsächlich so ist, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Beitrag weiterlesen

Immer wieder findet man hier auf Lesestunden Bücher über das Meer, einem Thema, das ich einfach sehr gerne mag und von dem ich nicht genug bekommen kann. Genauso liebe ich Dumas, der einfach wußte, wie man spannende Abenteuer schreibt und wenn ich an Der Graf von Monte Christo denke, und an die Rolle, die dabei das Meer gespielt hat, dann war mir sofort klar, dass Schiffbrüche unbedingt auf meine Wunschliste muss. Und tatsächlich handelt es sich hier um einen echten Geheimtipp, fernab jeder aktuellen Bestsellerliste.

Beitrag weiterlesen

Auf Maras Blog bin ich auf ihren Beitrag zu sommerliche Lesetipps gestoßen. Eigentlich eine ganz nette Idee, speziell für den Strandkorb ein paar Leseempfehlungen zu geben. Natürlich stellt sich die Frage, was an diesen Bücher so anders sein soll, aber eigentlich denke ich dabei an die Umgebung. An das schöne Balkonien in der Sonne, an das gemütliche, schattige Plätzchen im Park oder auch am Strand, irgendwo in der Ferne. Da will man mal nichts von Winter, Mord und Todschlag oder irgendeine andere schwere Kost lesen. Also mir geht es so, aber da hat ja jeder ein etwas anderes Empfinden. Es gibt ja auch Leute, die schlafen zu lauter Rockmusik ganz gut ein, was nun gar nicht mein Fall wäre.

Auf dem Bild oben seht ihr meine kleine Empfehlung für den Strandkorb. Da ist allerhand dabei und vielleicht treffe ich mit einem Teil der Auswahl ja euren Geschmack.

Beitrag weiterlesen

Mit etwas Verspätung gibt es nun die Auslosung von meinem Gewinnspiel zum Welttag des Buches. Drei Mal gab es Ein letzter Tag Unendlichkeit von Lucien Deprijck zu gewinnen. Ein sehr empfehlenswertes Buch, das ich bereits rezensiert habe. So und nun geht’s ans Auslosen, wie immer mit einem richtigen Lostopf, ganz ohne metaphorisch zu sein.

Beitrag weiterlesen

Das erste Mal bin ich bei der Aktion „Blogger schenken Lesefreude“ am Welttag des Buches dabei. Gut, meinen Blog gab es zum letzten Welttag des Buches noch nicht, daher habe ich eine gute Ausrede. Aber diesmal gibt es auch auf Lesestunden ein Gewinnspiel und ich freue mich ganz besonders ein Buch verlosen zu können, das definitiv ein Geheimtipp ist. Kein Bestseller von der Stange, sondern etwas ganz Besonderes.

Beitrag weiterlesen

Heute will ich einen meiner absoluten Favoriten unter den Verlagen vorstellen. Der mare Verlag.  Das hier soll natürlich kein Werbeblog werden, also keine Sorge, ich bekomme nichts dafür, dass ich über den mare Verlag schreibe. Für mich ist mittlerweile der Verlag ein ganz wichtiges Indiz für die Qualität eines Buches. Es gibt Verlage, von denen lese ich nichts mehr, weil einfach zu viele Bücher sehr enttäuschend waren. Der mare Verlag ist hier das genaue Gegenteil.

Beitrag weiterlesen

Alexandre Dumas verbinde ich einfach mit absolut hochwertiger und spannender Literatur. Geistreich und pompös, voller Liebe, Abenteuer, spannenden Charakteren und auch immer mit einem Quäntchen Philosophie, Lebensweisheit und Moral. Als ich auf Tilmans Blog auf dieses Buch gestoßen bin und gesehen habe, dass dieses Buch das erste Mal ins Deutsche übersetzt wurde, da musste ich es natürlich sofort haben.

Beitrag weiterlesen

Klassiker

                             Mademoiselle de Maupin von Theophile Gautier Das offene Boot und andere Erzählungen von Stephen Crane  Alles für ein bisschen Ruhm: Roman von Alfred Hayes Bauer Giles von Ham von J. R. R. Tolkien Der Schmied von Grossholzingen von J. R. R. Tolkien Die Abenteuer des Tom Bombadil von J. R. R. Tolkien Agnes Grey von Anne Bronte herr_der_ringe_cover Pariser Symphonie von Irene Nemirovsky Der scharlachrote Buchstabe von Nathaniel Hawthorne Fanny von Ernest Feydeau Der Hobbit von J. R. R. Tolkien Modeste Mignon von Honoré de Balzac Die Kartause von Parma von Stendhal Manon Lescaut von Abbé Prévost Das hündische Herz von Michail Bulgakow Eine Dame von Welt von Henry James Die Reise mit der Snark von Jack London Moby Dick oder Der Wal von Herman Melville Novellen Band 2 von Guy de Maupassant Über Bord von Rudyard Kipling Die Gesandten von Henry James Ein Abend bei Claire von Gaito Gasdanow In einem Monat, in einem Jahr von Françoise Sagan Von Ozean zu Ozean von Rudyard Kipling Novellen Band 1 von Maupassant Die Elenden von Victor Hugo Bis ans offene Meer Der Schimmelreiter Der große Gatsby Auf See von Guy de Maupassant Ein Leben von Guy de Maupassant Schiffbrüche von Alexandre Dumas Ein Liebesabenteuer Die Kameliendame Horcynus Orca "Heute dreimal ins Polarmeer gefallen" effibriest sturmhoehe 

Romane

     Schnell, dein Leben von Sylvie Schenk Im Hause Longbourn von Jo Baker 69 Hotelzimmer von Michael Glawogger Fünf Viertelstunden bis zum Meer von Ernest van der Kwast S. - Das Schiff des Theseus von J. J. Abrams und Doug Dorst Die Zukunft des Mars von Georg Klein Die Spieluhr: Eine Novelle von Ulrich Tukur Untreue von Paulo Coelho Selection Dunkelsprung Ein letzter Tag Unendlichkeit Die Musik der Stille

Graphic Novel, Comic, Manga

        

Kinderbücher

   Der Fuchs und der Stern von Coralie Bickford-Smith Opas Insel von Benji Davies Das große deutsche Märchenbuch von Helmut Brackert Die wunderbare Reise des Nils Holgersson mit den Wildgänsen von Selma Lagerlöf Die Suche von Aaron Becker Die Reise von Aaron Becker Der Zauberer von Oz von L. Frank Baum Alice im Wunderland & Alice hinter den Spiegeln von Lewis Caroll und Floor Rieder

Bildbände und Sachbücher

   Lexikon der Phantominseln von Dirk Liesemer Atlas der abgelegenen Inseln von Judith Schalansky Marie-Antoinette: Das geheime Tagebuch einer Königin von Benjamin Lacombe Salz der Erde von Mikel Landa und Luke Duggleby Baumhäuser von Andreas Wenning Hotel Florida von Amanda Vaill Schottland von Dmitrij Leltschuk und Sirio Magnabosco Die Analogie: Das Herz des Denkens Die Kunst des Ehebruchs Antarktische Wildnis: Südgeorgien Island Heike Ollertz und Edgar Herbst