Hallo, ich bin Tobi und blogge hier über Bücher und alles rund um Literatur.

Lange habe ich überlegt, mich nun aber entschlossen einen Buchblog zu starten. Bücher, das ist schon was persönliches. Etwas ganz privates, das erst einmal nur einen selbst betrifft und das zu teilen recht schwer ist. Wie will man schon die großen Abenteuer, die eindrucksvollen und emotional gefärbten Bilder teilen, die sich da in den eigenen Verstand bilden. Tatsächlich ist das aus meiner Sicht nicht so ohne weiteres möglich. An der Stelle passt ein Zitat aus „Der Schatten des Windes“ von Carlos Ruiz Zafòn:

Jedes einzelne Buch hat eine Seele. Die Seele dessen, der es geschrieben hat, und die Seelen derer, die es gelesen und erlebt und von ihm geträumt haben.

Trotzdem starte ich diesen Blog. Weil es sehr schwer ist, gute Bücher zu finden. Und weil es interessant ist, Gedanken zu einem Buch mit anderen zu teilen und die eigene Sicht noch einmal Revue passieren zu lassen.

Das ist ein Bild von meinem prall gefüllten Bücherregal (bzw. ein Ausschnitt davon). Ich werde später noch ein besseres Posten, denn die Bücher sind nach Farbe sortiert, was schick aussieht und zum Stöbern einlädt. Das werde ich auch die nächsten Tage machen um mit ein paar Rezensionen zu starten. Denn das soll natürlich der Hauptbestandteil dieses Blogs werden: Bücherrezensionen.

Wie es zu dem Blog kommt

Ich lese sehr viel. Mein Arbeitsweg dauert in eine Richtung schon über eine Stunde und die S-Bahnfahrt ist ausschließlich Lesezeit. Jeden Tag und so habe ich viel Zeit, Bücher zu verschlingen. Dank meines iPods bin ich ungestört und tauche Tag für Tag in fremde Welten, in große Abenteuer und spannende Gedanken großer und kleiner Autoren. Aber an dieser Stelle will ich noch nicht so viel zu mir selbst schreiben. Das hole ich natürlich noch nach.

Nun gibt es noch zwei Fragen, die ich an der Stelle noch unbedingt klären will:

Wie kommt es zu den Namen Lesestunden

Viele Stunden verbringe ich mit dem Lesen. Meistens in der S-Bahn, oft aber auch Zuhause. Genau über diese Stunden handelt der Blog. Der Name ist also Programm.

Welche Genres werden hier behandelt

Was Bücher angeht habe ich zwar eine rote Linie, bin dann aber doch sehr oft unbeständig. Deshalb ist meine Bücher-Queue immer recht kurz. Es kann schnell passieren, dass ich irgendwo ein gutes Thema aufschnappe und dann suche ich Bücher dazu. Ihr bekommt hier also einen guten Mix. Manchmal lese ich kommerzielle Bestseller, manchmal total unbekannte Bücher. Manchmal Geschichten, eher selten (aber immer wieder) Sachbücher. Generell decke ich hier die Genres Klassiker, Fantasy, Historische Romane (in letzter Zeit eher weniger), Romane, Erzählungen, ab und an eine Schmonzette und Sachbücher ab. Für mich ausgeschlossen sind Thriller, Krimis, Biographien, Sciene Fiction, Lyrik. Darüber werdet ihr hier also nichts finden. Aber ich will nicht zu viel schwafeln: In Kürze gibt es die ersten Rezensionen, dann wird recht schnell klar, was ich gut finde.

Tja, jetzt hab ich viel geschrieben und gequatscht. Ich hoffe euch gefällt mein neuer Blog. Gerne könnt ihr mir Feedback geben, eure Gedanken schreiben und mit mir diskutieren. Ich freue mich auf jeden Fall, meine Schätze mit euch zu teilen und hoffe, der ein oder andere wird hier zu einem guten Buch inspiriert.