Hallo, ich bin Tobi und blogge hier über Bücher und alles rund um Literatur.
KATEGORIE

Ich habe ja schon ein paar Fragebögen in die Welt von euch Buchbloggern und Buchmenschen geschickt, die auch von vielen von euch aufgegriffen und beantwortet wurden. Mein letzter Beitrag liegt da schon einige Zeit zurück. Als ich zuletzt auf Instagram unterwegs war und ein wenig gestöbert habe, da bin ich natürlich auch auf zahlreiche Bücherschränke gestoßen. Ganz unterschiedlich bestückt, sortiert und verziert. Das ist immer eine schöne Inspiration. Aber ich habe mich auch gefragt, wie das mit euren Bücherregalen so läuft. Und daher wieder einen ganzen Sack an Fragen.

Beitrag weiterlesen

Der Ort, an dem ich mich primär den Genüssen der Literatur hingebe ist, ganz gegenteilig zu den Vergnügungen des Lesens, ein ganz profaner Platz: Die S-Bahn. Nachdem ich dem Bewegtbild so ziemlich den Rücken gekehrt habe, greife ich auch Abends oft zum gepflegten Buch. Da bin ich eigentlich immer recht anspruchslos und sitze meistens bei uns auf der Bank am Esstisch. Aber irgendwie wurde mir das auch zu spartanisch und nun habe ich aufgerüstet und mir direkt neben dem Bücherregal einen hübschen Sessel beim hiesigen schwedischen Möbelhaus besorgt. Das ist wirklich sehr angenehm und mir fällt erst jetzt auf, welcher abendlicher Askese ich mich da ausgesetzt habe. Und weil die Ecke nun so pittoresk ist, hier gleich noch ein Bild davon.

Beitrag weiterlesen

[Werbung] Seit Jahren bin ich mit meiner Spiegelreflexkamera unterwegs und damit eigentlich auch ganz zufrieden. Was Qualität und Fotografiergefühl angeht ist sie eigentlich unübertroffen. Aber sie ist auch ein ordentlich schwerer Prügel und ich habe festgestellt, dass ich sie in letzter Zeit ungern mitnehme. Denn selbst mit meinem Sling-Kameragurt schleppt man da schon ganz schön etwas mit sich herum. Daher habe ich mich umgesehen, ob es nicht etwas Handlicheres gibt, das aber genauso gute Qualität liefert. Nach langem Suchen habe ich mich für die Olympus PEN E-PL8 entschieden und will nun ein wenig über die Kamera berichten, nachdem ich sehr zufrieden bin und das gute Stück durchaus empfehlen kann. Besonders auch für Buchblogger, denn ich benutze sie mittlerweile auch für die Fotos auf Lesestunden.de. Wer also selbst auf der Suche nach einer guten Cam ist, der sollte hier unbedingt weiterlesen.

Beitrag weiterlesen

In den letzten Monaten habe ich immer wieder Comics gelesen und auch ordentlich gestöbert, denn ich bin ziemlich zimperlich bei der Wahl meiner illustrierten Lektüre. Dabei habe ich festgestellt, dass ich primär beim Splitter-Verlag hängen geblieben bin. Dort gibt es genau die richtige Mischung im Programm und Comics wie Lady Mechanika, SHI, Undertaker, Gefährliche Liebschaften oder Graphic Novels wie der Seewolf sind einfach klasse Ausgaben, die genau meinen Geschmack treffen. Die Webseite vom Splitter-Verlag finde ich optisch ganz gut und sie bietet zahlreiche Vorschauen, so dass man im Vorhinein einen ganz guten Eindruck von den Comics bekommt. Allerdings ist die Seite etwas behäbig und überhaupt fände ich es praktischer ganz entspannt auf dem Sofa auf dem Tablet durch das Programm zu stöbern und in die Leseproben der Comics reinlesen kann. Deshalb habe ich eine App entwickelt, die mir genau das ermöglicht. Sozusagen eine inoffizielle Splitter-App. Nachdem es den ein oder anderen Comic-Leser da draußen gibt, dem es vielleicht genauso geht, habe ich die App nun öffentlich zur Verfügung gestellt.

Beitrag weiterlesen

Mein letzter Beitrag liegt nun schon wieder einige Wochen zurück und es wird mal wieder Zeit für ein Lebenszeichen. Dieser Tage glänzt dieser Blog nicht gerade mit Aktivität, aber das liegt auch daran, dass ich aktuell einfach nicht viele Themen habe, über die ich bloggen möchte. Natürlich bedeutet das nicht, dass ich nicht genauso viel wie üblich lesen würde, aber nicht jedes Buch ist geeignet, um darüber zu schreiben. Aber natürlich will ich es nicht versäumen ein bisschen darüber zu erzählen, was bei mir so los ist.

Beitrag weiterlesen

Einige von euch wissen ja bereits, dass ich mich, neben dem Lesen, hin und wieder auch ganz gerne dem ein oder anderen Spiel hingebe. Oder anders ausgedrückt: Ich bin auch ein ordentlicher Gamingnerd. Angefangen hat das alles vor gefühlt hundert Jahren, mit einigen billigen Spielen auf unserem 2/86er und wurde ziemlich schnell von dem ersten Game Boy abgelöst. Seitdem habe ich zahlreiche große und aufwendige Triple-A Titel gezockt, die letzten Jahre primär auf meinem PC. Jetzt bin ich wieder beim Game Boy angekommen, allerdings nicht bei der ursprünglichen kleinen grauen Kiste der 90er, sondern einer gepimpten Version davon.

Beitrag weiterlesen

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und das ist ein guter Zeitpunkt für einen kleinen Zwischenstand, was sich hier auf Lesestunden und bei mir so tut. Neue Beiträge kamen im Laufe des Jahres in eher unregelmäßigen Abständen, gerade so, wie es für mich gut gepasst hat. Insgesamt würde ich mir eine höhere Aktivität wünschen, aber natürlich muss sich alles auch zeitlich einfügen und ich ziehe es eher vor weniger Beiträge zu verfassen, dafür aber auch guten Inhalt zu bieten.

Beitrag weiterlesen

Wer im Netz ein wenig sucht, der findet einige Artikel über Geschenkideen für Vielleser und Buchliebhaber. Allerdings sind diese Auflistungen immer ziemlich gleich und bestehen primär aus Gadgets und Trash, die eigentlich niemand braucht und wenn, dann wohl schon lange selbst gekauft hat. Also zumindest geht es mir so, wenn ich die Listen so durchklicke und zum xten Mal eine Leselotte oder irgendeine schlatzrige Tasse mit einem durchgelutschten Spruch (wie die Kafkaaxt) präsentiert bekomme. Ich für meinen Teil brauche nichts von dem ganzen Krempel und ziehe ein gutes Buch in jedem Fall vor. Oder ein ausgefallenes Buch.

Natürlich ist es schwer, jemanden der schon viele Bücher hat und viel liest noch etwas in diese Richtung zu schenken. Aber es gibt durchaus ausgefallene Bücher und Geschenkideen, die vielleicht noch nicht jeder Vielleser im Schrank stehen hat. Um solche Tipps habe ich mich bemüht und will hier ein paar Geschenkideen präsentieren. Vielleicht ist ja etwas dabei und ihr findet ein schönes Geschenk für jemanden oder für euch selbst. Über die meisten der hier vorgestellten Ideen habe ich bereits gebloggt. Wenn ihr den dort erwähnten Links folgt, findet ihr also noch einige weitere Informationen und Bilder über die vorgestellten Bücher und Geschenkideen.

Beitrag weiterlesen

Die letzten Wochen geht es auf lesestunden wieder etwas ruhiger zu und mein letzter Beitrag liegt nun schon etwas längere Zeit zurück. Das liegt nicht daran, dass ich nun seltener zum Buch greifen würde. Es fehlt mir schlicht die Muse mich an die Tastatur zu setzen und zuweilen lockt das schöne Wetter mit anderen Aktivitäten. In letzter Zeit ist mein Stapel gelesener Bücher auch wenig aufregend und über einige Autoren habe ich hier bereits geschrieben und am Ende würde ich mich an einigen Stellen dann doch wiederholen. Henry James beispielsweise habe ich ja schon besprochen und da macht es nur wenig Sinn, erneut ein Buch von ihm vorzustellen. Ein anderes Buch habe ich erneut gelesen, da ist meine Motivation dann auch immer eher gering, darüber zu schreiben.

Beitrag weiterlesen

Vor über einem Jahr haben wir direkt vor unserem Haus einen Büchertauschschrank aufgestellt. Ich habe damals bereits hier darüber geschrieben und nun will ich es nicht versäumen hier nochmal darüber zu schreiben. Wie es so in dieser Zeit mit unserem Schränkchen gelaufen ist, in welchem Zustand es nun ist und darüber, wie wir es nun wieder gepimpt und hergerichtet haben.

Beitrag weiterlesen