Wer kennt es nicht, das Problem: Man ist gerade unterwegs, beim Shoppen oder mit ein paar Freunden ein Bierchen zischen und plötzlich braucht man ganz dringend ein Buch. Oder möchte ein Buch unbedingt ganz schnell los werden. Da wäre es gut, wenn man schnell und unkompliziert einen Büchertauschschrank in der Nähe finden könnte. Beispielsweise mit einer geschmeidigen App. Okay, vielleicht kommt diese Situation wohl eher selten vor. Trotzdem wäre es ganz schön nach Büchertauschschränken suchen zu können. Eine solche App gibt es nun und auch online eine Karte. Mehr dazu erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Als wir unseren Büchertauschschrank aufgestellt haben, da habe ich natürlich gleich im Netz nach Seiten gefahndet, auf der ich unseren Bücherschrank bekannt machen kann. Öffentliche Büchertauschschränke sind ja doch ziemlich in Mode gekommen und mittlerweile gibt es über Deutschland, Österreich und der Schweiz verteilt doch den ein oder anderen Schrank dieser Art. Ganz einfach und anonym kann man dort Bücher, die man verschenken möchte, ablegen oder sich kostenlos welche heraus nehmen. Nachdem Bücher meist einen sehr geringen materiellen Wert haben, ist das eine sehr schöne Idee, denn so verstauben die Wälzer, die man ohnehin nicht mehr liest, nicht irgendwo im Regal, sondern erfreuen noch den ein oder anderen Leser.

Auf meiner Suche habe ich ein paar wenige Quellen für öffentliche Bücherschränke gefunden. Alle Webseiten kamen mir eher schlecht gepflegt vor. Auf einer habe ich eine Karte gefunden, die aber nicht mehr angezeigt wurde. Eine andere Liste war ziemlich unstrukturiert oder andere wieder veraltet. Meine bessere Hälfte hat mich dann auf die Idee gebracht, eine App für Büchertauschschränke zu machen, denn da ist so eine Karte ja am besten aufgehoben. Unterwegs, wenn man irgendwo ist und gerade auf den Gedanken kommt, oder eine fremde Stadt erkundet.

Die Karte auf Lesestunden und die Android App

Auf Lesestunden findet ihr nun eine Karte mit öffentlichen Bücherschränken in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ich verwende Google Maps, wo ihr die Möglichkeit habt, frei in der Karte zu scrollen und zoomen und auch nach Adressen und Orten suchen könnt. Wenn ihr einen Pin anklickt, dann werden Details zu den jeweiligen Bücherschrank angezeigt. Natürlich die GeoPosition, die Adresse, aber auch Informationen zum Kontakt, zu Öffnungszeiten oder einen weiterführenden Link, sofern diese Infos vorliegen.

Wenn ihr einen Schrank nicht findet, er wieder abgebaut wurde, oder sich Informationen geändert haben, dann könnt ihr mir das über die Karte melden. Einfach den Bücherschrank auswählen, den entsprechenden Link im Infofenster auswählen, Daten korrigieren und auf abschicken klicken. Nach einem kurzen Check gebe ich die Änderung frei.

Ganz analog funktioniert die neue Android App BuchschrankFinder, die ich in den letzten Wochen entwickelt habe. Dort habt ihr eine Karte mit allen Büchertauschschränken und findet die identischen Informationen, wenn ihr einen Pin auswählt. Auch in der App könnt ihr die Informationen korrigieren oder nicht mehr existente Schränke melden.

Natürlich könnt ihr auch neue Bücherschränke eintragen. In der Karte im Web einfach mit einem Rechtsklick auf die Position einen neuen Pin erzeugen und alle Informationen eingeben. In der App gibt es einen eigenen Button, der einen Dialog für die Eingabe der Buchschrankdaten öffnet.

Woher kommen die Bücherschränke?

Als initialen Datenbestand habe ich natürlich die bestehenden Seiten angezapft, die bereits öffentliche Bücherschränke listen. Dazu gehört einmal die Wikipedia Seite. Ein weiteres Projekt ist OpenBookCase.org, die bisher beste Seite, die ich dazu gefunden habe und über 2000 Schränke auf der Welt listet. Darüber hinaus habe ich auf Tauschgnom eine Liste gefunden, die mir aber eher schlecht gepflegt erschien. Alle Buchtauschschränke dieser drei Seiten habe ich konsolidiert und in einer Datenbank zusammengefasst.

Wie ihr mir helfen könnt!

Ich kann mir aber vorstellen, dass zahlreiche Büchertauschschränke nicht in der Karte auftauchen. Oder es einige schon nicht mehr gibt. Daher brauche ich eure Unterstützung. Wenn ihr Büchertauschschränke wisst oder entdeckt, dann meldet sie mir über die App oder hier über die Karte. Wer, wenn nicht ihr, die Buchblogger und Vielleser, kennt die ganzen verstecken Tauschplätze für eines der schönsten Dinge die es gibt? Daher mein Aufruf an euch alle: Helft mir hier ein vollständiges und hochwertiges Verzeichnis an Büchertauschschränke aufzubauen. Denn das belebt die Nutzung der Schränke und fördert diese hervorragende Idee der öffentlichen Büchertauschschränke.

Und was ist mit iOS?

Tja, leider bin ich beim Wechsel von Objective C auf Swift ausgestiegen und habe in der Vergangenheit nur sehr wenig mit iOS gemacht. Alle iPhone Besitzer müssen sich daher mit der Karte hier im Web zufrieden geben. Wenn es aber einen Entwickler gibt, der eine iOS App machen möchte, dem biete ich gerne an, meine API mit zu verwenden. Die REST API ist sehr einfach zu bedienen und lässt sich sehr einfach anbinden. Ich würde mich darüber sehr freuen.

Wie es weiter geht

Nun seid ihr am Zug. Nutzt die App, die Webseite und gebt mir gerne Feedback. Und 5 Sterne im App Store natürlich 😉 Zudem würde ich mich sehr freuen, wenn ihr über dieses Projekt berichtet. Um so mehr die App und Seite kennen, um so mehr Büchertauschschränke finden hier ihren Weg in die Karte. Ich würde mich freuen, damit wieder neuen Schwung in den Büchertausch über öffentliche Bücherschränke zu bringen. Und ich wünsche euch natürlich viel Spaß beim Lesen und Bücher entdecken mit der App und Karte!

verfasst von Tobi

    25 Kommentare

  1. Jemima 25. Mai 2017 at 13:25 Antworten

    Hallo Tobi,

    eine tolle Sache, vielen Dank!

    Grüße,

    Jemima

  2. Friedelchen 25. Mai 2017 at 14:14 Antworten

    Hi Tobi, ich habe echt Respekt vor den aufwändigen Arbeiten, die du immer wieder für uns Buchnarren unternimmst. Hut ab und danke für die tolle Zusammenstellung!

  3. Let 'em eat books 25. Mai 2017 at 14:16 Antworten

    Huhu,

    ich wünsche dir viel Erfolg und Beteiligung. Ich selbst hab gleich mal einen Schrank nachgetragen. Aber meiner Erfahrung nach beteiligen sich leider nicht wirklich viele. Zumindest ist mein Forum, zum Austausch über die Regale, Unterstützung beim Bau, etc. sang- und klanglos untergegangen.

    Liebe Grüße
    Taaya

  4. Anette 25. Mai 2017 at 14:20 Antworten

    Tolle Sache, ich bin immer wieder begeistert von deinem Engagement!

  5. BuchBria 25. Mai 2017 at 14:37 Antworten

    Hallo,

    darauf habe ich so sehr gewartet, denn bei mir in der Nähe weiß ich lediglich einen kleinen Schrank (den ich gleich eingetragen habe) und wenn ich irgendwo anders bin oder im Urlaub, weiß ich nun direkt wo ich Bücher deponieren kann. Vielen Dank dafür!

    Liebe Grüße
    Diana

  6. Andrea 25. Mai 2017 at 16:27 Antworten

    Vielen Dank für Deine Arbeit!

    Hab mir die App gleich runtergeladen. Da fallen mit noch ein-zwei Schränke in Halle ein, die ich demnächst nachtragen werden, nachdem ich überprüft habe, ob sie noch stehen. 🙂

  7. Monika Stutzke 25. Mai 2017 at 17:35 Antworten

    Super Idee. Habe ich doch gleich mal als App installiert.
    Da weiß ich ja, wohin meine Bücher wandern werden

    Viele Grüße
    Monika

  8. Nicole 25. Mai 2017 at 17:37 Antworten

    Danke 😊😊😊😊 und viel Erfolg weiterhin. Hoffe auf zahlreiches Feedback damit die Datenbank ordentlich gefüllt wird.

  9. Stephanie 25. Mai 2017 at 22:49 Antworten

    Diese Neuigkeiten machen mich gerade sehr sehr glücklich.
    Für mein eigenes Projekt Bücherschrank nutze ich jeden Monat einen anderen und es wird langsam spannender, vielfältig zu bleiben.
    Meine Recherchen waren bisher ähnlich schwierig wie deine, die beste Liste war dann noch auf Wikipedia zu finden, die ist aber auch nicht vollständig.
    Mal gucken, ob ich für dich noch den ein oder anderen Schrank habe ;-).

    Danke <3 und herzliche Grüße

    Stephanie

  10. Kerstin von KeJas-BlogBuch 25. Mai 2017 at 22:58 Antworten

    Hallo Tobi,
    was für eine tolle Idee, App geladen und direkt mal ‚umgesehen‘ wo hier noch Bücherschränke sind, von denen ich nichts wusste und auch fündig geworden.
    Liebe Dank dafür
    Kerstin

  11. Susanne Monz 26. Mai 2017 at 11:33 Antworten

    Für Besucher der schönen Insel Rügen, besonders die Gegend rund um den Nationalpark Jasmund, hier eine Ergänzung: Lohme (18551 Lohme) hat einen „rollenden Bücherschrank“, ein umgebauter, vom Kindergarten bunt bemalter Bauwagen, der abwechselnd in allen zur Gemeinde Lohme gehörenden Orten (Lohme, Hagen, Nipmerow, Ranzow, Nardevitz) an gut sichtbaren öffentlichen Plätzen bzw. Parkplätzen aufgestellt ist. Unser Bücherschrank ist sehr gut und umfassend bestückt, da ist für alle etwas dabe(auch englische Belletristik). Ich habe eure Seite auf meinem neuen Facebook Blog „Lohme.rocks Blog“ geteilt.

  12. Bücherleser 26. Mai 2017 at 12:00 Antworten

    Hallo Tobias,

    Coole Sache 🙂

    LG,
    Jasmin

  13. Edith Vom Cleff 27. Mai 2017 at 10:19 Antworten

    Tolle Sache! Bei meiner OBCZ-Stiftswald ist leider ein kleiner Fehler passiert: Statt Hausnummer 25 ist es die Hausnummer 19. Ich habe das nicht geändert bekommen. Könntest du das machen?
    Liebe Grüße von Landmaid bzw. Edith vom Cleff

  14. Petra Gust-Kazakos 27. Mai 2017 at 16:20 Antworten

    Grandios, lieber Tobi!

  15. gabm 29. Mai 2017 at 13:02 Antworten

    Hi Tobi,

    wie es aussieht, bist du auf den größeren News-Seiten zu finden! toll!.. Wie wäre es, wenn du deine App auch auf F-Droid (FLOSS Apps für Android) zur Verfügung stellst? https://f-droid.org/

    VG

  16. Hubertus 30. Mai 2017 at 10:06 Antworten

    Toll wäre es wenn Deine Bücherschränke auch ihren Weg nach OpenStreetMap finden würden.

    Eine wirklich schöne Seite.

  17. Sabine Kettschau 30. Mai 2017 at 11:39 Antworten

    Großartige Sache! Vielen Dank! Hab ich mir gleich mal aufs Handy geladen 🙂

  18. Miss PageTurner 2. Juni 2017 at 11:34 Antworten

    Mal wieder eine tolle Sache von dir Tobi
    Vielen Dank dafür. Hab sie mri gleich runter geladen und werde demnächst bestimmt die zahlreichen Bücherschränke in Berlin besuchen.
    Danke für deien Mühen ♥

    Habs auch gleich in meinem Monatsrückblick verlinkt ^^
    LG Miss PageTurner

  19. Daniela v. Buchvogel 2. Juni 2017 at 18:27 Antworten

    Hallo,
    eine sehr schöne Idee. Bisher hab ich bei Wiki recherchiert, das hat aber oft nicht so geklappt.
    Du tust wirklich eine Menge für die Lesebegeisterte Community, Respekt und Cudos dafür!
    Ich hab deinen genialen Beitrag auf meiner Wanderung durch die Welt der Bücherblogs geteilt.
    Grüße – Daniela

  20. Mikka Gottstein 4. Juni 2017 at 11:33 Antworten

    Huhu!

    Das ist SO eine coole Idee! Ich bin beeindruckt, da sind ein paar Schränke dabei, die ich gar nicht erwartet hätte, weil sie, glaube ich, nicht so bekannt sind. 🙂

    Ich habe deinen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt!

    LG,
    Mikka

  21. […] zwei Wochen habe ich eine App und Webseite für das Auffinden von öffentlichen Bücherschränken veröffentlicht. Seitdem können mit einer […]

  22. Alexandra Fahnenschreiber 19. Juni 2017 at 9:53 Antworten

    Tolle Sache, Tobias.
    Habe den Link schon geteilt und hoffe, dass noch ganz viele weitere (versteckte) Bücherschränke auf der Karte auftauchen werden…
    Liebe Grüße aus München
    Alexandra

  23. Detlev 24. Juni 2017 at 18:18 Antworten

    Hallo Tobi,
    warum ist die Google-Karte nicht auf dieser Webseite direkt nutzbar, entweder zum lesen oder auch zur eigenen Ergänzung?
    Liebe Grüße aus Hannover, einer Stadt mit vielen Bücherschränken und eigenem Hersteller

    • Tobi 24. Juni 2017 at 20:32 Antworten

      Lieber Detlev,

      diese Seite ist der Blogbeitrag. Die eigentliche Karte ist auf einer eigenen Seite zu finden: https://www.lesestunden.de/karte-oeffentlicher-buecherschraenke/. Dort kannst Du neue Bücherschränke oder Änderungen melden. Nachdem die Karte permanent auf Lesestunden zu finden ist, hat sie auch eine feste URL und Seite bekommen und ist nicht hier im Blogbeitrag.

      Herzliche Grüße
      Tobi

Kommentar verfassen